Artikelausdruck von Freestyle Aschaffenburg


Selbstverteidigung:
(ESDO-Schule im Institut für Gesundheit)

Neues Kampfkunstsystem am Institut für Gesundheit

 
Entwickelt von den KQS-Bundestrainern Thomas Draxler und Denis Nobari bietet sich dem interessierten und erfahrenen Kampfkünstler ein kompaktes System, das sowohl eigenständig trainiert, als auch in jede persönliche Stilart integriert werden kann.

Beim KQS handelt es sich um das im Kampfsport fast vergessene Wissen der Meridianlehre und der menschlichen Vitalpunkte - basierend auf der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Mit den Kyushotechniken lassen sich gezielt Angreifer ausschalten - entweder durch bewusste Manipulationen des Bewegungsapparates oder gar durch das Ausführen Neurologischer Knockouts.
Das Novum, welches KQS von herkömmlichen Kyusho-Stilen unterscheidet, ist die Implementierung aufbauender Qigong-Übungsserien, welche verhindern, dass die energieraubenden Kyusho-Techniken dem Körper im Training Schaden zufügen. Somit ist ein effektives und gesundheitsschonendes Üben möglich.
Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Webseite:
www.kyusho-qigong.de


Autor: mase
Artikel vom 31.07.2010, 11:54 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003